Die neue XING-App: der „Deins“-Bereich

Seit dem 2. Dezember 2021 haben 20 Millionen Mitglieder Zugriff auf die neue XING-App, die ich Ihnen anhand einer Artikelserie ausführlich vorstelle. Eine Übersicht über sämtliche Teile finden Sie am Ende dieses Beitrags, in diesem (dritten) Teil widme ich mich dem Menüpunkt „Deins“. Und so sieht er aus:

Hier dreht sich alles um Sie: Neben dem Schnell-Einstieg in einige persönliche Plattform-Bereiche finden Sie in diesem Bereich das chronologisch sortierte Feedback auf Ihre XING-Präsenz. (Falls Sie darüber lieber per E-Mail informiert werden wollen, können Sie diese Funktion über die kleine Glocke auf der rechten Seite aktivieren.) Aktuell sind das:

  • Kommentare und Likes zu Ihren Aktivitäten
  • Erwähnungen durch andere XING-Mitglieder
  • Besucher*innen Ihres Profils (nur für Premium-Mitglieder)

Ihr persönliches Profil steuern Sie über den Button „Profil ansehen“ direkt unter Ihrem Namen: Das komplette Profil wurde in die neue App überführt und kann hier angesehen und bearbeitet werden. Direkt darunter befindet sich der Button „Dein Netzwerk“ – hier finden Sie drei Reiter, die sich folgenden Themen widmen:

  • Unter Anfragen finden Sie alle noch offenen, an Sie gerichteten Kontaktanfragen. Über den Filter oben links können Sie von den empfangenen zu den von Ihnen gesendeten Anfragen wechseln.
  • Der Reiter Kontakte führt Sie direkt zu Ihrem persönlichen Netzwerk – über den Filter oben rechts können Sie Ihre Kontakte nach Vorname, Nachname oder Unternehmen alphabetisch sortieren lassen. Das Suchfeld ganz oben ermöglicht auch die gezielte Suche nach einzelnen Personen oder Firmen.
  • Im Reiter Geburtstage finden Sie die Geburtstage Ihre Kontakte, beginnend mit dem heutigen Tag. Über die kleine Spechblase rechts neben dem jeweiligen Eintrag können Sie direkt Glückwünsche senden.

Premium-Mitglieder finden im „Deins“-Bereich auch den Menüpunkt „Dein Premium“, der neben exklusiven Vorteilsangeboten von XING-Partner*innen auch einige Statistiken zu Ihrem Profil enthält. So erfahren Sie beispielsweise, wie oft und von wem Ihr Profil in den letzten 90 Tagen besucht wurde, wie oft Sie in Suchergebnissen aufgetaucht sind und wie oft Sie auf der XING-Startseite erschienen sind.

Ganz oben rechts finden Sie im „Deins“-Bereich außerdem ein kleines Zahnrädchen, dass Sie zu Ihren Einstellungen führt. Hier können Sie beispielsweise Ihre Privatsphäreinstellungen festlegen oder die Push-Mitteilungen der App ein-oder ausschalten. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren!

(Dieser Text war spannend für Sie? Dann abonnieren Sie gleich rechts dieses Blog und verpassen Sie künftig keine Neuigkeiten aus der XING- und LinkedIn-Welt mehr!)

*

Dieser Text ist Teil einer fünfteiligen Artikelserie zur neuen XING-App. Die weiteren Teile finden Sie hier:

Kategorien: XING: App

1 Kommentar. Leave new

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Vorheriger Beitrag
Die neue XING-App: der Bereich „Netzwerken“
Nächster Beitrag
Die neue XING-App: der Menüpunkt „Jobs“
Menü