So formatieren Sie Text bei XING und LinkedIn

Schwarze Schafe und gelbe Entenküken machen es uns vor: Alles, was sich von der Masse abhebt, zieht sofort unserer Aufmerksamkeit auf sich. Das gilt auch für Textbeiträge in sozialen Netzwerken: Wer hier von der Standard-Schriftart abweicht, erzeugt ein Überraschungsmoment beim Lesenden und kann einzelne Inhalte geschickt hervorheben. Folgende Möglichkeiten stehen dafür bei XING und LinkedIn zur Verfügung:

Emojis. Ob grüne Haken bei einer Aufzählung oder ein Pfeil vor einem Link: Wer seinen Beitrag am Smartphone verfasst, kann auf das komplette Smiley-Repertoire zurückgreifen. Am Desktop funktioniert das über den Umweg Copy & Paste.

Schriftformatierung. Für Beiträge auf der Startseite stellen XING und LinkedIn leider keine Formatierungsmöglichkeiten zur Verfügung. Mit einem kleinen Umweg über einen Unicode-Text-Converter lassen sich dennoch unterschiedliche Textarten erzeugen. Gehen Sie dazu einfach auf eine Seite wie diese und geben Sie oben den Text ein, den Sie außergewöhnlich gestalten wollen. Direkt darunter werden Ihnen verschiedenste Formatierungsvarianten – von fett bis Fraktur – angezeigt, die Sie einfach mit Copy & Paste in Ihr XING- oder LinkedIn-Posting einfügen. Und so sieht das veröffentlichte Ergebnis dann beispielsweise aus:

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren – und habe eine kleine Bitte zum Schluss: Bitte übertreiben Sie es nicht beim Ausprobieren, niemand wünscht sich XING- und LinkedIn-Postings, die aussehen wie die WhatsApp-Nachrichten von 14-Jährigen! 😉

(Dieser Tipp war spannend für Sie? Dann abonnieren Sie gleich rechts dieses Blog und verpassen Sie künftig keine Neuigkeiten aus der XING- und LinkedIn-Welt mehr!)

Kategorien:
HintergründigesLinkedIn: Beiträge & ArtikelXING: Beiträge

2 Kommentare. Leave new

Schreiben Sie einen Kommentar zu Andrea Falkenberg Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Vorheriger Beitrag
Zeichenbeschränkungen bei LinkedIn
Nächster Beitrag
XING kann jetzt @-Mentions!
Menü