Neu bei LinkedIn: Audio-Events im Creator-Modus

Sie nutzen bereits den Creator-Modus bei LinkedIn, um Reichweite und Einfluss Ihrer Beiträge zu vergrößern? Dann stellt LinkedIn Ihnen neben dem Newsletter-Tool jetzt eine weitere spannende Funktion zur Verfügung: Aktuell verlassen die Audio-Events das Beta-Stadium und werden für alle Nutzer*innen des Creator-Modus ausgerollt. Dabei handelt es sich um ein reines Audio-Format, das Echtzeit-Gespräche mit Ihrer Community ermöglicht. Alle Audio-Events sind öffentlich und fühlen sich für die Teilnehmenden wie ein Podcast an – anders als bei einem Podcast können sie sich jedoch jederzeit über die Handheben-Funktion in das Gespräch einbringen.

Kriterien für die Durchführung von Audio-Events bei LinkedIn

Um ein Audio-Event durchzuführen, müssen Sie den Creator-Modus aktiviert haben und folgende Kriterien erfüllen:

  • Sie haben mehr als 150 Follower*innen oder Kontakte.
  • Sie haben bereits Inhalte über LinkedIn verbreitet.
  • Sie haben sich als vertrauenswürdiges LinkedIn-Mitglied erwiesen und die Community-Richtlinien der Plattform eingehalten.

Ob die Audio-Events für Sie freigeschaltet sind, finden Sie im Creator Hub heraus: Klicken Sie auf „Creator Modus“ im Abschnitt „Ressourcen“ Ihres Profils und prüfen Sie, ob Ihnen die Audio-Events unter „Creator-Tools“ als verfügbar angezeigt werden.

Ein Audio-Event bei Linkedin planen

Um ein Audio-Event zu erstellen, klicken Sie auf das kleine Plus-Zeichen neben dem Punkt „Events“ in der linken, senkrechten Menüleiste auf Ihrer LinkedIn-Startseite. Es öffnet sich ein Eingabefenster, in dem Sie alle erforderlichen Information rund um das Event eingeben können – von Datum und Uhrzeit über eine Headergrafik und eine detaillierte Eventbeschreibung bis zu den Referent*innen. Wählen Sie unter „Event-Format“ unbedingt die Option „LinkedIn Audio-Event“ aus.

Wenn Sie am Ende auf „Weiter“ klicken, wird automatisch ein Beitrag erstellt, der auf der Startseite Ihrer Kontakte und Follower*innen erscheint.

Ein Audio-Event bei LinkedIn bewerben

Nach der Fertigstellung finden Sie Ihr Event jederzeit in der linken, senkrechten Menüleiste auf Ihrer LinkedIn-Startseite unter „Events“ wieder. Auf jeder Event-Seite befindet sich oben ein „Einladen“-Button, über den Sie Ihre Kontakte zu der Veranstaltung einladen können. Bitten Sie Ihre Referent*innen, dies ebenfalls zu tun, um die Reichweite Ihrer Veranstaltung zu erhöhen.

Idealerweise planen Sie Ihr Event mit einem Vorlauf von zwei bis drei Wochen und weisen immer wieder mit entsprechenden Beiträgen darauf hin. Als Nutzer*in des Creator-Modus haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, einen klickbaren Link direkt in Ihrem Profil-Header zu platzieren und so Profilbesucher*innen auf Ihr Event hinzuweisen. Und selbstverständlich nutzen Sie auch all Ihre anderen Kommunikationskanäle – vom Newsletter bis zum Twitter-Account – für die Bekanntmachung Ihrer Veranstaltung.

Ein Audio-Event bei Linkedin durchführen

Am Tag der Veranstaltung können Sie Ihr Audio-Event bis zu 15 Minuten vor dem offiziellen Beginn für Pre-Live-Vorbereitungen und letzte Abstimmungen mit den Referent*innen starten – klicken Sie dazu einfach auf den Butto „Beitreten“. Wenn Sie soweit sind und das Event auch für Teilnehmer*innen öffnen wollen, klicken Sie rechts unten auf der Eventseite auf „Live gehen“ und dann auf „Jetzt live schalten“. In diesem Moment werden die Teilnehmer*innen über den Start der Veranstaltung informiert.

Während des Events werden Sie jederzeit darüber informiert, wenn ein*e Teilnehmer*in die Hand hebt. Über den kleinen Pfeil nach rechts können Sie sich die entsprechende Person anzeigen lassen und mit „Zulassen“ als Sprecher*in aktivieren. Um eine Person stummzuschalten, klicken Sie auf ihr Profilbild und wählen „Stummschalten“ aus. Auch das aktive Networking funktioniert über einen Klick auf das Profilbild: Damit können Sie der entsprechenden Person direkt aus dem Event heraus folgen oder eine Direktnachricht senden. Über den Button „Zum Sprechen einladen“ motivieren Sie einzelne Personen, ihren Beitrag zur aktuellen Diskussion zu leisten. Und möchten Sie Ihr Event beenden, nutzen Sie den entsprechenden Button in der rechten unteren Ecke der Event-Seite.

(Dieser Hinweis war spannend für Sie? Dann abonnieren Sie gleich rechts dieses Blog und verpassen Sie künftig keine Neuigkeiten aus der XING- und LinkedIn-Welt mehr!)

Kategorien: Events

3 Kommentare. Leave new

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Vorheriger Beitrag
Kontakte bei LinkedIn per QR-Code hinzufügen
Nächster Beitrag
XING stellt die Gruppen und den Eventmarkt ein